Fragen / Antworten

Wie kann eine erwerbstätige Person den Anspruch auf Familienzulagen nach der Geburt des ersten Kindes geltend machen ?

Die begünstigte Person muss beim Arbeitgeber oder allenfalls bei der Familienausgleichskasse des Arbeitgebers ein Antragsformular verlangen und dieses korrekt und vollständig ausgefüllt beim Arbeitgeber einreichen. Eine Kopie aller Beweisdokumente muss beigelegt werden (Kopie des Familienbüchleins, Lehrvertrag, Ausbildungsbestätigung der Uni/Fachhochschule, Scheidungs­konvention resp. -vertrag, richterliche Trennungs- oder Scheidungsverfügung, etc).
Bei jedem Stellenwechsel muss der Antrag auf Familienzulage neu eingereicht werden.

Wer kann das Gesuch um Familienzulagen stellen, wenn die Eltern geschieden oder richterlich getrennt sind ?

Der Elternteil, in dessen Obhut das Kind ist, oder, bei gemeinsamer Obhut, derjenige bei dem das Kind lebt. Wenn dieser nicht anspruchsberechtigt ist, weil er z. B. nichterwerbstätig ist, kann der andere Elternteil seinen Anspruch auf Zulagen bei seinem Arbeitgeber geltend machen. Er muss jedoch zuviel erhaltene Zulagen an die Unterhaltsbeiträge anrechnen lassen.

Welcher Kanton ist zuständig für die Auszahlung der Familienzulagen, wenn der Anspruchsberechtigte im Kanton Bern wohnt und im Kanton Jura arbeitet ?

Die Zulagen werden nach dem Erwerbsortprinzip zuerkannt. Im vorliegenden Fall würden sie vom jurassischen Arbeitgeber ausbezahlt.
Sind beide Elternteile durch ihre Erwerbstätigkeit in zwei verschiedenen Kantonen versichert, ist der Wohnkanton der Eltern und des Kindes zuständig. Werden im anderen Kanton höhere Familienzulagen vergütet, kann gegebenenfalls eine Differenzzulage beantragt werden. Die gesetzlichen Bestimmungen und Weisungen bleiben vorbehalten.

Werden die Familienzulagen durch die Kasse oder den Arbeitgeber vergütet ?

Die Familienzulagen werden durch den Arbeitgeber vergütet, sobald dieser die Anspruchsausweis der Ausgleichskasse erhalten hat.

Wie werden die Familienzulagen für Selbständigerwerbende abgerechnet ?

Die Familienzulagen werden auf der Quartalsrechnung gutgeschrieben und mit den geschuldeten Beiträgen verrechnet.

Kann ein Arbeitgeber in der Landwirtschaft die Familienzulagen im Lohn seines landwirtschaftlichen Arbeitnehmers mit einschliessen ?

Nein, die Familienzulagen können nicht im Gehalt des landwirtschaftlichen Arbeitnehmers mit eingeschlossen werden, aber sie können jederzeit zum vertraglichen Lohn hinzu ausbezahlt werden.